Steinbecks Trainerin lebt Fairplay vor

Eva Witthake nimmt Ihre Vorbildfunktion als Trainerin ernst und lebt faires Verhalten vor: Die Trainerin des Bezirksligisten GW Steinbeck gab zu, dass der Ball vor dem Treffer ihrer Mannschaft die Seitenauslinie überschritten hat und verhinderte so einen zu Unrecht gegebenen Treffer. Für diese vorbildliche Aktion wurde die Trainerin zur FLVW Fairplay-Siegerin des Monats April gewählt.


Foto: Ibbenbürener Volkszeitung

In der zweiten Halbzeit erzielte Grün-Weiß Steinbeck im Spiel gegen die Warendorfer Sportunion das 3:2, welches auch von der Schiedsrichterin gegeben wurde. Aufgrund von Protesten der Gastmannschaft ging die Schiedsrichterin zur Seitenauslinie und befragte Eva Witthake. Die Steinbecker Trainerin bestätigte, dass der Ball zuvor im Seitenaus war, was vom vereinseigenen Linienrichter jedoch nicht angezeigt wurde. Darauf wurde das Tor zurückgenommen und das Spiel mit Einwurf für Steinbeck fortgesetzt. Die Partie endete 2:2.
nach oben Print This Page