Fabian Wolf erhält Fairplay-Preis

Vor dem Meisterschaftsspiel der Kreisliga A Büren zwischen dem SV Brenken und der SG Wewelsburg/Ahden (Endstand 2:0) übernahmen die Kreisvorsitzenden Franz Berg (Büren) und Siegfried Hornig (Paderborn) für den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) eine besondere Ehrung.


Auszeichnung für den Fairplay-Sieger Fabian Wolf (m.): Mit Siegfried Hornig (links/Paderborn) und Franz Berg (rechts/Büren) ehrten gleich zwei FLVW-Kreisvorsitzende den Brenkener Spieler.

Fabian Wolf vom SV Brenken erzielte am 24. Spieltag der vergangenen Saison am 10. April dieses Jahres beim Kreisliga A-Spiel zwischen dem VfL Lichtenau und Brenken beim Stande von 1:0 für Lichtenau das Tor zum vermeintlichen Ausgleich. Doch Wolf wies direkt danach den Schiedsrichter darauf hin, dass der Ball zuvor im Aus war, so dass der Treffer zurückgenommen wurde. Am Ende des Spieles siegte Brenken mit 2:1. Für dieses faire Verhalten erhielt er den FLVW Fairplay-Pokal, sowie zwei Karten für ein Bundesligaheimspiel von Borussia Dortmund.

Diese Ehrung wurde erstmalig von zwei Kreisvorsitzenden vorgenommen, da Fabian Wolf dieses vorbildliche faire Verhalten während seiner Zeit als FSJler beim FLVW Paderborn zeigte und noch heute dem Kreis Paderborn als Stützpunkttrainer zur Verfügung steht. Da sein Verein Brenken aber zum Fußballkreis Büren gehört, freuten sich gleich zwei Kreisvorsitzende diese Auszeichnung vornehmen zu dürfen.

Text und Bild: Christian Kroker


nach oben Print This Page