Südkirchener Muck entschuldigt sich beim Gegner

Maximilian Muck vom SV 26 Südkirchen sorgte dafür, dass das gegnerische Team aus Selm den alten Torabstand wieder herstellen konnte. Für diese vorbildliche Aktion ist der Spieler zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Oktober gewählt worden.


Foto: Ruhr Nachrichten

Beim Stand von 4:2 für die SG Selm hat Muck ein reguläres Tor zum 3:4-Anschluss erzielt. Kurios war allerdings, dass der Südkirchener nicht mitbekommen hat, dass ein gegnerischer Spieler von der SG Selm verletzt am Boden lag. Der Schiedsrichter hatte das Spiel nicht unterbrochen, die Selmer jedoch das Spielen eingestellt. Trotz Rufe der Spieler und Zuschauer hat Maximilian Muck weitergespielt und den Treffer erzielt. Erst nach der Aufklärung wurde ihm bewusst, was er gerade verpasst hatte. Der Spieler Muck entschuldigte sich sofort bei der Heimmannschaft und dem verletzten Spieler. Nach kurzer Besprechung des Südkirchener Teams entschied man sich für eine faire Geste: Beim Anstoß von den Selmern griff kein Spieler des SVS ein, so dass die SG-Spieler direkt ein Tor erzielen und den alten Abstand wieder herstellen konnten.
nach oben Print This Page