Trainer Fröhlich lebt faires Verhalten vor

Dass Trainer von Jugendfußballern immer auch Vorbilder sind, lebte jetzt ein Übungsleiter des SV Lippstadt 08 auf besondere Weise vor. Für seine Aktion wurde Daniel Fröhlich zum FLVW Fairplay-Sieger des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) im Monat Oktober gewählt.

Daniel Fröhlich (links) erhielt den Pokal und zwei Bundesliga-Karten vom Kreisvorsitzenden Josef Finkeldei

Im Spiel der Lippstädter C-Jugend gegen den 1. FC Gievenbeck ordnete Fröhlich sein Team an, einen gegnerischen Spieler ungehindert durch die eigenen Reihen spazieren und aufs Tor schießen zu lassen. Zuvor erzielte seine Mannschaft aus Versehen den Führungstreffer, als diese den Ball nach einer Verletzungspause zurück zum 1. FC Gievenbeck spielen wollte. Dabei schlug das Spielgerät aber im Tor ein. Beide Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt rechnerisch übrigens noch nicht vor dem Abstieg gerettet.

Für seine Fairness wurde der Lippstädter Trainer zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Oktober in der Internetabstimmung gewählt und erhält dafür zwei Karten für ein Spiel eines westfälischen Bundesligisten sowie einen Pokal.


nach oben Print This Page