Kevin Dustin Schmitz verhindert Feldverweis

Kevin Dustin Schmitz hatte zugegeben, dass er über seine Beine gestolpert war und sorgte damit beim Unparteiischen für die Rücknahme der roten Karte, die er zuvor einem Gegenspieler für das vermeintliche Foulspiel gezeigt hatte. Für diese vorbildliche Aktion ist der Spieler des TSV Bigge-Olsberg zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats November gewählt worden.



Ehrung vor 500 Zuschauern: Michael Schütte (2. v. l., Kreisvorsitzender Hochsauerlandkreis), Heribert Kossmann (Kreisehrenamtsbeauftragter), sowie der zuständige Staffelleiter der Bezirksliga 4, Dirk Potthöfer, gratulieren Kevin Dustin Schmitz zum Fairplay-Monatssieg.

45. Minute, Spielstand 0:0: Kevin Dustin Schmitz vom TSV Bigge-Olsberg ging zu Boden, als er alleine auf das gegnerische Tor zulief. Aufgrund eines vermeintlichen Foulspiels des SV Oberschledorn/Grafschaft unterbrach der Schiedsrichter das Spiel und zeigte dem Spieler des SV die rote Karte. Zudem entschied er auf direkten Freistoß. Kevin Dustin Schmitz jedoch ging zum Schiedsrichter und hatte zugegeben, dass er über seine eigenen Beine gestolpert war. Die Begegnung wurde daraufhin  mit einem Schiedsrichterball und ohne rote Karte fortgesetzt. Am Ende verlor der TSV Bigge-Olsberg das Spiel mit 0:1.
nach oben Print This Page