Robert Morrison in Minden geehrt

Robert Morrison, Torwart des Fußball-B-Kreisligisten TuS Minderheide, wurde im Rahmen des Weserspucker-Turniers vom Vorsitzenden des Fußballkreises, Walter Schütte, noch einmal für seinen Fairplay-Preis des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) geehrt. Im November hatte Morrison den Preis gewonnen, dazu kam er unter die ersten Vier in der Jahreswertung.

Für Schütte war die Ehrung Neuland: "Das ist das erste Mal für den Fußballkreis Minden und freut mich, dass wir im Bezug auf Fairness für positive Schlagzeilen sorgen." Der Kreis-Chef hofft, dass Morrisons Aktion noch viele Nachahmer findet.

Der Geehrte sieht es ähnlich: "Meine beiden Söhne Lennox und Tiziano spielen in den Jugendmannschaften des TuS Minderheide. Ihnen versuche ich diese Fairness vorzuleben. Das fängt schon damit an, sich nach Fouls sofort beim Gegner zu entschuldigen."

Des Weiteren hebt Morrison noch einmal die Arbeit seines Trainers vom TuS Minderheide, Marco Pesch, hervor. Ohne dessen E-Mail an den Verband, in der er Morrisons Aktion meldete, wäre der Gewinn des Preises nicht möglich gewesen.

Marcel Wähler (Mindener Tageblatt)


nach oben Print This Page