Trainer Viermann sorgt für erneute Führung des Gegners

Florian Viermann setzt ein Zeichen für Fairplay: Der Trainer der SG Fabbenstedt/Isenstedt wies seine Mannschaft an, den Gegner ungehindert ein Tor erzielen zu lassen, nachdem seine Elf zuvor einen zweifelhaften Treffer zugesprochen bekam. Für diese vorbildliche Aktion wurde Viermann zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Mai gewählt.

Es läuft die 20. Spielminute in der Partie der D-Jugend der SG Fabbenstedt/Isenstedt, Spielstand 1:0 für den Kontrahenten SpVgg Union Varl: Der Torwart der SpVgg bleibt zunächst unbemerkt nach einem weiten Abstoß verletzt am Boden liegen. Erst als ein Spieler der SG in Richtung gegnerisches Tor dribbelte, nahmen die Anwesenden die Situation wahr. Nur der Spieler hatte die Situation nicht erkannt und schoss den Ball ins Tor. Nun erst konnte der Schiedsrichter abpfeifen. Das reguläre Tor musste trotz der Verletzung gegeben werden – 1:1. Der Trainer der SG Fabbenstedt/Isenstedt, Florian Viermann, wies seine Mannschaft daraufhin an, nach dem Anstoß nicht anzugreifen, sodass Union Varl ungehindert die erneute Führung erzielen konnte. Letztendlich unterlag die SG mit 3:4.


nach oben Print This Page