Sven Rahmöller revidiert Platzverweis

Sven Rahmöller erklärte dem Schiedsrichter nicht gefoult worden zu sein und korrigierte damit einen bereits ausgesprochenen Platzverweis. Für diese vorbildliche Aktion ist der Spieler des VfL Mennighüffen zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Mai gewählt worden. Im Juni stehen die sechs Monatssieger mit den meisten Stimmen aus der vergangenen Saison auf www.flvw-fairplay-sieger.de zur Wahl, um den Jahressieger zu ermitteln.

Beim Spielstand von 1:2 fiel Sven Rahmöller vom VfL Mennighüffen in der 77. Spielminute nach einem Zweikampf im gegnerischen Strafraum zu Boden. Der Schiedsrichter reagierte und verwies seinen Gegenspieler mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Auf Nachfrage gab Rahmöller an, nicht gefoult worden zu sein. Daraufhin korrigierte der Unparteiische seine Entscheidung und nahm den Platzverweis zurück. Das Spiel blieb anschließend torlos, sodass VfL Mennighüffen mit 1:2 verlor.


nach oben Print This Page