Ehrlicher Kapitän gesteht Foul vor seinem Treffer

Tiago Pinto Fernandes von der DJK Eintracht Stadtlohn ist zum Monatssieger im Mai gewählt worden. Er gab zu, dass er seinen Treffer durch unfairen Einsatz erzielte, woraufhin der Schiedsrichter das Tor zurücknahm.

Stadtlohn ging als Tabellenzweiter ins Spiel beim VfB Alstätte II und wollte den Anschluss nach oben nicht verlieren. In der 20. Spielminute beim Stand von 0:0 landete ein direkter Freistoß der Eintracht an der Unterkante der Latte. Der Stadtlohner Spieler Tiago Pinto Fernandes setzte energisch nach und beförderte den Ball zum vermeintlichen 1:0 über die Linie. Daraufhin ging der Torschütze jedoch selbst zum Schiedsrichter und teilte ihm mit, dass er vor beziehungsweise mit dem Torschuss ein Foulspiel begangen hätte und der Treffer deshalb irregulär sei. Der Schiedsrichter bedankte sich und nahm das Tor zurück.
Am Ende konnte die DJK Eintracht Stadtlohn dennoch einen 2:0-Auswärtssieg feiern.


Bild: Willy Westphal (l.) gratuliert dem Monatssieger Tiago Pinto Fernandes (r.)

Die Ehrung des Stadtlohner Kapitäns übernahm Willy Westphal, Kreisvorsitzender des FLVW Kreises Ahaus-Coesfeld. Er übergab dem glücklichen Gewinner einen Pokal, zwei Eintrittskarten für das Deutsche Fußballmuseum und einen Warenguteschein vom FLVW-Partner Teamsport Philipp im Wert von 100 Euro.
nach oben Print This Page