Foul oder nicht? Thielmann klärt Foulspiel richtig auf

Unsportliche Foulspiele und theatralische Aktionen ziehen sich vom Profifußball bis zu den Amateuren – doch Vorbilder in punkto Fairplay gibt es ebenso: Michael Thielmann vom SSV Elspe gab zu, dass er nicht regelwidrig gefoult wurde. Für diese vorbildliche Aktion wurde der Spieler zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Mai gewählt.

Es läuft die letzte Spielminute im Ü40-Kreispokal zwischen dem SSV Elspe und dem SV Dahl-Friedrichsthal, beim Spielstand von 1:1 kommt Elspes Michael Thielmann im gegnerischen Strafraum bei einem Zweikampf zu Fall, der Schiedsrichter entscheidet wegen Foulspiels auf Strafstoß. Doch der Spieler erklärt, dass er nicht regelwidrig gefoult worden sei. Daraufhin entschied der Unparteiische auf Eckstoß. Michael Thielmann musste mit dem SSV Elspe nach einem 5:6 im Elfmeterschießen die Segel streichen. Thielmann darf nun den Fairplay-Preis des Monats Mai in Empfang nehmen.


nach oben Print This Page