SGO-Torwart gibt Gegentreffer zu

Gerade erst hat die FIFA beschlossen, zukünftig technische Hilfsmittel wie Torkamera oder einen Chip im Ball zuzulassen. Braucht man alles nicht. Zumindest wenn es mehr Spieler wie Nils Hautkapp geben würde. Der Torwart der SG Oestinghausen gab in der Meisterschaft zu, dass der Ball eindeutig im Tor war, bevor er das Netz durch ein Loch wieder verlassen hatte. Für diese vorbildliche Aktion wurde Hautkapp zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Juni gewählt.

Nils Hautkapp von der SG Oestinghausen gab in der Partie gegen die SpVgg Möhnesee ein Gegentor zu und wies den Schiedsrichter darauf hin, dass der Schuss von Moritz Beule durch ein Loch im Tornetz wieder aus seinem Kasten hinausgeflogen sei. Erst danach erkannte der Unparteiische den Treffer an. Gäste-Trainer Tim Brans lobte den Kontrahenten: „Ein sehr faires Verhalten mit Vorbild-Charakter“. Nils Hautkapp wurde im Rahmen einer Ehrung für sein vorbildliches Verhalten vom Kreisvorsitzenden des FLVW-Kreises Soest, Franz-Josef Jochheim, ausgezeichnet.


nach oben Print This Page