Hendrik Tillessen verzichtet auf Elfmeter

In einem engen Spiel gegen die JSG Lahntal korrigierte Hendrik Tillessen von den B-Junioren des SV Eckmannshausen die Elfmeterentscheidung zum Nachteil seines eigenen Teams. Für diese vorbildliche Aktion ist der Spieler zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Juli gewählt worden.

Der SVE-Spieler Hendrik Tillessen wurde in der ersten Halbzeit beim Spielstand von 0:0 im Strafraum zu Fall gebracht, woraufhin der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte und  auf Strafstoß für Eckmannshausen entschied. Der Gefoulte gab gegenüber dem Unparteiischen jedoch an, dass der Verteidiger der Gastmannschaft den Ball gespielt hatte. Der Schiedsrichter nahm seine Entscheidung zurück und entschied auf Schiedsrichterball, um die Partie fortzusetzen. Tillessen war es auch, der später das entscheidende Tor zum 1:1-Ausgleich erzielte, was den Endstand bedeutete.
Im Namen des FLVW wurde Hendrik Tillessen (m.) vom Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses Siegen/Wittgenstein, Heinz Uwe Ziegler (re.), und Reinhold Weber, dem 1. Vorsitzenden des SV Eckmannshausen (l.) geehrt.


Der Monatssieger darf sich über einen Pokal, zwei Tickets für das Deutsche Fußball Museum und einen Warengutschein vom FLVW-Partner Teamsport Philipp im Wert von 100 Euro freuen.
nach oben Print This Page