Fabian Danne imponiert mit Ehrlichkeit

Die Tornetzkontrolle hat seit dem Gastspiel Leverkusens in Hoffenheim eine ganz neue Bedeutung gewonnen: Drin oder nicht? In der Kreisligapartie zwischen dem gastgebenden SV Brenken 21 und dem VfL Thüle gingen die Protagonisten mit einer vergleichbaren Situation vollkommen anders um. Fabian Danne vom SV 21 Brenken imponierte mit seiner Ehrlichkeit und wurde für diese vorbildliche Aktion zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats Januar gewählt.


Fabian Danne, Spieler vom SV 21 Brenken, gab einen Torerfolg des Gegners zu. Aufgrund eines Lochs im Tornetz war für den Schiedsrichter in der 48. Minute nicht einwandfrei zu erkennen, ob es sich um einen regulären Treffer für den VfL Thüle handelte. Daraufhin wandte sich der Brenkener Verteidiger Fabian Danne an den Schiedsrichter und gab zum Nachteil seiner eigenen Mannschaft zu, dass der Ball seinen Weg Ball ins Tor gefunden und nicht daneben gegangen war. Dieses faire Verhalten wurde von allen Beteiligten sehr gewürdigt und führte zur Anerkennung des 1:1 durch den Thüler Dennis Thewes. Die Begegnung endete schließlich 2:2.

Bei der Preisverleihung erhielt Danne neben dem Pokal auch zwei Karten für das Bundesligaspiel Borussia Dortmund gegen den 1.FC Nürnberg.

Foto: Fabian Danne eingerahmt vom Kreisvorsitzenden Siegfried Hornig (rechts) und Vizepräsidenten des FLVW, Manfred Schnieders (links).


nach oben Print This Page