Steffen Kern gibt Elfmeter zurück

Es war vielleicht die Geste des Spieltages und der Inbegriff sportlicher Fairness: Steffen Kern vom SV Herdringen gab einen Elfmeter zurück und wurde für diese vorbildliche Aktion zum FLVW Fairplay-Sieger des Monats August gewählt.


Bildzeile: Vor dem A-Liga-Spiel zwischen dem SV Herdringen und dem SV Hüsten 09 II (4:2) am Samstag, den 13. September, überreichte Michael Ternes, Vorsitzender des Kreis-Fußball-Ausschusses im Kreis Arnsberg, Steffen Kern vom Gastgeber aus Herdringen den FLVW Fairplay-Preis. Neben einem Pokal erhielt er auch zwei Eintrittskarten für den Bundesligakracher Schalke 04 und Borussia Dortmund.

2:2 stand es in der 88. Spielminute im Topspiel der Kreisliga A Arnsberg zwischen dem SV Herdringen und dem TuS Müschede 07. Ein letztes Mal drang der Herdringer Steffen Kern mit dem Ball in den Strafraum ein, als das Leder einem Spieler in einer unübersichtlichen Situation an die Hand sprang. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Die Müscheder protestierten umgehend. Nach einer kurzen Rücksprache mit Steffen Kern selbst nahm der Referee aber seine Entscheidung zurück: Der Mittelfeldspieler des SV Herdringen hatte dem Unparteiischen erklärt, dass der Ball keinem Müscheder, sondern einem Herdringer an die Hand gesprungen sei. Hierfür wird Steffen Kern als FLVW Fairplay-Sieger ausgezeichnet.


nach oben Print This Page