Hendrik Stienhans gewinnt Abstimmung zum FLVW Fairplay-Jahressieg

Hendrik Stienhans ist FLVW Fairplay-Sieger des Jahres. Der Kicker des SuS BW Sünninghausen setzte sich in der Internetabstimmung gegen fünf Mitbewerber durch. Für sein vorbildliches Verhalten wurde Stienhans im März 2013 zum Monatssieger gekürt und qualifizierte sich für die Jahresabstimmung. Für den neuerlichen Erfolg wird der Kapitän jetzt mit Bundesliga-Karten, einem Artikel aus der aktuellen Adidas-Kollektion und einem Pokal ausgezeichnet.


Im Kellerduell der Beckumer Kreisliga A spielte die SpVgg Oelde II gegen BW Sünninghausen. Kurz vor Ende des Spiels gab es beim Spielstand von 3:2 für Oelde einen Eckball zugunsten von BW Sünninghausen. Kapitän Hendrik Stienhans köpfte den Ball an die Querlatte, von wo aus der Ball auf den Boden aufprallte. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Tor für Sünninghausen und somit auf den 3:3-Ausgleich. Nachdem die Oelder Spieler protestierten, befragte der Schiedsrichter den Spieler Hendrik Stienhans. Dieser korrigierte sofort die Schiedsrichterentscheidung und gab zu, dass der Ball den Boden vor der Torlinie berührt hatte. Der Schiedsrichter nahm den Treffer zurück und das Spiel endete mit 3:2 für das Team aus Oelde. Der Gast aus Sünninghausen verblieb auf dem letzten Tabellenplatz und musste einen größeren Abstand zum direkten Konkurrenten aus Oelde in Kauf nehmen.

Hendrik Stienhans setzte sich mit mehr als 80 Stimmen bei dem Jahresvotum zur fairsten Aktion im Verbandsgebiet durch.


nach oben Print This Page