FLVW Fairplay-Jahressieger: Stefan Henning von der SG Telgte geehrt

„Mit Deinem Verhalten hast Du Fairplay-Maßstäbe gesetzt in der SG Telgte, im Fußballkreis und nicht zuletzt im Verband“. Kreisvorsitzender Norbert Reisener war ein „bisschen stolz“, dass er bei der Ehrung für Stefan Henning zum FLVW Fairplay-Sieger des Jahres dabei sein durfte. Gemeinsam mit Michael Lichtnecker, dem Fairplay-Beauftragten des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), überreichte er dem Trainer der SG Telgte Pokal und Präsente für vorbildhaftes faires Verhalten.


Hohe Auszeichnung für SG-Coach Stefan Henning (Mitte): Norbert Reisener, Vorsitzender Kreis Münster/Warendorf (links) und Michael Lichtnecker, Fairplay-Beauftragter des FLVW, überreichten einen Pokal und Blumen für vorbildhaftes faires Verhalten. Foto: Kurlemann

Der Coach hatte sein Team angewiesen, im Spiel gegen die Warendorfer SU den Ausgleich ohne Gegenwehr zuzulassen. Zuvor hatte der Schiedsrichter nicht gesehen, dass der Warendorfer Torwart aufgrund einer Verletzung beim Führungstor der Telgter nicht eingreifen konnte.

„Fairness ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Sports, und damit auch des Fußballs“, betonte Reisener.

Lichtnecker hob hervor, dieses vorbildliche Verhalten habe der Mannschaft und dem Verein großes Renommee eingebracht.

Stefan Henning bedankte sich für die Ehrung. Er sei stolz, eine Mannschaft zu trainieren, in der der Kapitän Marius Müller und Co-Trainer Jens Rottmann die Entscheidung „ohne wenn und aber“ mitgetragen hätten.

Erhard Kurlemann (Westfälische Nachrichten)


nach oben Print This Page